Indoor Positioning - Nebel
Indoor Positioning - Nebel
Indoor Positioning - LPM
Indoor Positioning - LPM
Indoor Positioning - Regen
Indoor Positioning - Regen

Indoor Positioning

Genaue Positionsdatenerfassung im Gebäude

LPM Ortungssystem

Mit dem LPM (Local Position Measurement) können in Indoor-Versuchsanlagen Fahrversuche und Crashtests neuer Sensorsysteme und Sicherheitsfunktionen bei konstanten Umgebungsbedingungen getestet werden.

Das radarbasierte Ortungssystem beruht auf dem Funktionsprinzip der Laufzeitmessung von Funksignalen zwischen Transpondern (an den Objekten, z.B. Fahrzeug, GVT,…) und den Basisstationen. Aus den einzelnen Signallaufzeiten werden anschließend im Leitstand die Objektpositionen berechnet. Diese stehen dann zur weiteren Verarbeitung in Echtzeit zur Verfügung. Damit können Positionsgenauigkeiten von bis zu +/-3 cm erzielt werden.

 

© CARISSMA

weitere Informationen finden Sie hier

Anwendungen

Kooperative Fahrzeugsicherheitsfunktionen mit vernetzten Sensorsystemen und Car2X

Validierung vorausschauender Fahrzeugsicherheitsfunktionen mit Kamera-, Radar-, Lidar-Sensoren etc.

Crashversuche mit Gesamtfahrzeug und Komponenten

Durchgängige Crashversuche (mit Pre-Crash-Phase)

Parkhausversuche

Park-Assist Test und Validierung in realer, geschlossener Umgebung

ADAS- und Fahrdynamiktest in spezifischer Umgebung

Technische Daten des LPM-Systems

Positionsgenauigkeit: ± 10 cm (dynamisch); ± 3 cm (statisch)

max. Messfrequenz: 1000 Hz

Frequenzbereich: 5,725 – 5,875 GHz

Max. Messradius: 1.000 m

Multizelle: möglich

Download