Aktuelles - Presse

08.12.18 Kategorie: Presse

Messen für das Auto der Zukunft

Veröffentlichung in der Mittelbadischen Presse, 08.12.18


Ludmila Boko bereitet den Testwagen vor, mit dem die GeneSys-Messtechnik vor der Auslieferung an den Kunden auf Herz und Nieren getestet wird.

Bertold Huber (links) und Christian Zimmermann unterstützen mit ihrer Technik die Entwicklungen in der Automobilbranche.

Mathias Becker hat ein Messgerät für den Automobilbereich konfiguriert und testet die Anschlüsse und die Schnittstellen.

"Wir sind eigentlich ein Ingenieurbüro für High-End-Messtechnik mit angegliederter Manufaktur." So beschreiben die Geschäftsführer Bertold Huber und Christian Zimmermann ihr Unternehmen GeneSys.

In den vergangenen 22 Jahren haben die beiden Ingenieure ihr Start-up zu einer der ersten Adressen in ihrer Branche gemacht.

Das Unternehmen entwickelt und konfiguriert Messtechnik-Lösungen, insbesondere für den Automobil- und Baumaschinenbereich, die weltweit zum Einsatz kommen.

Die Entwicklungsabteilungen der großen Automobilkonzerne im In- und Ausland und auch große Zulieferer setzen auf die GeneSys-Technik und schätzen das Know-how, die Präzision, den Service und die
Flexibilität der Offenburger Ingenieure. Diesen Nischenmarkt teilen sich die Offenburger in Deutschland mit nur einem namhaften Wettbewerber.